Über mich:

 

Als Kind hatte ich den gleichen Wunsch wie tausend andere Kinder auch: ein Hund sollte es sein. Leider war es aber erstens in unserer Mietwohnung nicht erlaubt Hunde zu halten und zweitens waren meine Eltern strikt dagegen, weil ihnen schlicht die Zeit dazu fehlte. So waren es halt Meerschweinchen, Wellensittiche und später ein Kaninchen. Wie so manch anderer Teenager führte ich halt die Hunde der Nachbarn, der Pferdestallbesitzer etc. aus.

 

Später kaufte sich mein Vater einen Dalmatiner-Welpen. Mein Vater ging damals schon, in den späten 70-er Jahren, mit Chicco in die Hundeschule und zwar regelmässig. Ich kann mich erinnern, dass ich mit dem Dalmatiner eine Nachtübung absolvieren durfte. Ich war ja so stolz auf uns.  

 

Nach einiger Zeit kam Bodo zu uns. Auch er ein Dalmatiner vermittelt durch Heidi Abel in ihrer Tiersendung am Fernsehen. Bodo war schon älter und ein echter Kumpel, welcher uns immer mit einem grossen „Lachen“ begrüsste.

 

Später hat sich mein Bruder einen Golden Retriever Welpen gekauft. Meine Tochter Danielle hatte das Glück mit ihm die ersten Jahre aufzuwachsen. Leider musste er krankheitshalber eingeschläfert werden.

 

1997 endlich, kam der erste eigene Hund ins Haus. Blacky, ein Mischlingshund vermutlich mit viel Appenzeller und wahrscheinlich Spitz und wohl noch mehr andere Rassen. Ein blitzgescheiter, sehr lernbereiter Hund. Leider begleitete uns Blacky nur während 6 Jahren. 

 

Ein Labrador zog 2003 bei uns ein. Sam sollte eigentlich ein Familienhund werden. Aber der Hundesport hat mich in seinen Bann gezogen. Ich arbeitete mit Sam bis Klasse BH 2 und Obedience. Ab der Klasse Obedience 1 hat meine Tochter mit Sam gearbeitet und Wettkämpfe bestritten. Ich durfte sie als Trainerin bis zur Schweizer Meisterschaft Obedience begleiten. Ich bin sehr stolz auf die beiden.

 

2005 begann ich mich mit der Rasse Chesapeake Bay Retriever auseinander zu setzen. Ab dem Moment war klar, mein nächster Hund soll ein Chessie sein. Nach langen 4 Jahren, anfangs 2009, nahm ich Kontakt auf mit der von mir ausgewählten Chesapeake Zucht Port-West in Deutschland. Wie gross war die Freude als mich der Anruf erreichte, dass Penny am 23. Mai 2009 6 Rüden und 3 Hündinnen das Leben geschenkt habe und ich einen Rüden haben dürfte. So zog am 19. Juli 2009 Port West Handsome Tayma von Porta Westfalica nach Derendingen.

 

Mit Tayma trainiere ich in den Sparten Agility, Dummyarbeit und natürlich Obedience.

 

Seit 2006 unterrichte ich Obedience bei den Sporty-Dogs GmbH in Schöftland und habe mich nun weitergebildet zum Obedience-Trainer bei der TKAMO. Natürlich habe ich auch sonst ganz viele Seminare und Weiterbildungen besucht.

 

Nun erfülle ich mir einen weiteren Wunsch und mache mich mit hundeobedience.ch selbständig. Dank der Unterstützung und Hilfe meines Partners Markus, wage ich diesen Schritt.

 

 

design by buume